Hunde und Knochen: Eine gefährliche Kombination

0
377
- Werbung -

Hunde kauen seit Tausenden von Jahren an Knochen. Das ist, was die Natur beabsichtigt hat, richtig? Naja vielleicht, aber es ist eine Aktivität, die nicht ohne Risiken ist.

Als Tierarzt habe ich die negativen Auswirkungen des Fütterns von Hundeknochen öfter gesehen, als ich zählen kann. Die Risiken sind so groß, dass die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) die folgenden „10 Gründe, warum es eine schlechte Idee ist, Ihrem Hund einen Knochen zu geben“ auf ihrer Consumer Updates- Website veröffentlicht hat.

  1. Gebrochene Zähne. Dies kann eine teure tierärztliche Zahnheilkunde erforderlich machen.
  2. Verletzungen des Mundes oder der Zunge. Diese können sehr blutig und chaotisch sein und erfordern möglicherweise eine Reise, um Ihren Tierarzt aufzusuchen .
  3. Der Knochen wird um den Unterkiefer Ihres Hundes geschlungen. Dies kann für Ihren Hund furchterregend oder schmerzhaft sein und für Sie möglicherweise kostspielig, da dies normalerweise eine Reise zum Tierarzt bedeutet.
  4. Der Knochen bleibt in der Speiseröhre stecken, der Röhre, durch die das Essen in den Magen gelangt. Ihr Hund kann würgen und versucht, den Knochen wieder hochzubringen, und muss Ihren Tierarzt aufsuchen.
  5. Knochen bleibt in Luftröhre stecken. Dies kann passieren, wenn Ihr Hund versehentlich ein ausreichend kleines Stück Knochen inhaliert. Dies ist ein Notfall, da Ihr Hund Probleme beim Atmen hat. Bringen Sie Ihr Haustier sofort zu Ihrem Tierarzt!
  6. Knochen bleibt im Magen stecken. Es ging ganz gut runter, aber der Knochen könnte zu groß sein, um aus dem Magen in den Darm zu gelangen. Abhängig von der Knochengröße muss Ihr Hund möglicherweise operiert oder einer Endoskopie des oberen Gastrointestinaltrakts unterzogen werden – ein Verfahren, bei dem Ihr Tierarzt einen langen Schlauch mit einer eingebauten Kamera und Greifwerkzeugen verwendet, um zu versuchen, den Knochen aus dem Magen zu entfernen.
  7. Knochen bleibt im Darm stecken. Dies führt zu einer Verstopfung und es kann Zeit für eine Operation sein.
  8. Verstopfung durch Knochenfragmente. Ihrem Hund fällt es möglicherweise schwer, die Knochenfragmente zu passieren, da sie sehr scharf sind und auf ihrem Weg das Innere des Dickdarms oder des Mastdarms abkratzen. Dies verursacht starke Schmerzen und kann einen Besuch bei Ihrem Tierarzt erforderlich machen.
  9. Starke Blutungen aus dem Rektum. Das ist sehr chaotisch und kann gefährlich sein. Es ist Zeit für einen Ausflug zu Ihrem Tierarzt.
  10. Bauchfellentzündung. Diese bösartige, schwer zu behandelnde bakterielle Infektion des Abdomens wird verursacht, wenn Knochenfragmente Löcher in den Magen oder Darm Ihres Hundes stechen. Ihr Hund benötigt einen Notfallbesuch bei Ihrem Tierarzt, da eine Bauchfellentzündung Ihren Hund töten kann.

Ich betrachte das Füttern von Knochen genauso wie das Loslassen von Hunden. Ist es natürlich? Ja. Mögen Hunde es? Ja. Gibt es einige potenzielle Vorteile? Ja … bis das Unglück zuschlägt. Es gibt viele Möglichkeiten, um das Verlangen Ihres Hundes nach Kauen (z. B. Spielzeug aus gedrehten Seilfasern oder dichtem Gummi) sicher zu befriedigen, die Zahnhygiene zu fördern (z. B. tägliches Zähneputzen oder Zahnernährung) und Ihrem Hund den Rausch zu verleihen -qualitative Lebensmittel und ausgewogene Ernährung, die er braucht, um gesund zu bleiben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here