Können Kaninchen im Dunkeln sehen?

0
63
- Werbung -

Sie haben wahrscheinlich gehört, dass Kaninchen nachtaktiv sind, oder Sie haben vielleicht gehört, dass Karotten Ihnen helfen können, im Dunkeln zu sehen. In jedem Fall glauben viele Menschen, dass Kaninchen eine Art Nachtsicht haben, mit der sie erkennen können, wann es dunkel ist. Aber ist das wahr? Gibt es so etwas wie Kaninchen Nachtsicht, oder sind sie genauso blind wie wir nach Einbruch der Dunkelheit?

Kaninchen Vision

Tiere sind faszinierend. Zu wissen, wie sie denken und warum sie sich auf bestimmte Weise verhalten, ist ein großer Teil des Spaßes, ein Haustier zu haben, und eine der faszinierendsten Fragen ist: „Sieht mein Haustier die Welt so wie ich?“. Die Antwort lautet fast immer „Nein“. Die meisten Tiere haben unterschiedlich geformte Augen, die es ihnen ermöglichen, in einigen Dingen besser und in anderen schlechter zu sein. Einige wichtige Fakten über die Vision Ihres Kaninchens sind:

  • Die Position ihrer Augen ermöglicht es ihnen, fast 360 Grad zu sehen, obwohl sie einen blinden Fleck haben, während wir nur 180 Grad sehen.
  • Sie sind weitsichtig und können Objekte, die weit entfernt sind, besser sehen als Objekte, die sich in ihrer Nähe befinden.
  • Sie können Farbe sehen, aber hauptsächlich in Grün und Blau. Dies liegt daran, dass die meisten ihrer Lebensmittel grün sind. Daher ist es für sie hilfreicher, Vegetationstypen durch geringfügige Farbunterschiede zu unterscheiden, als Rosa- und Orangetöne zu erkennen.

Was sehen Kaninchen in der Nacht ?

Ihr Kaninchen kann in der Tat besser sehen als Sie im Dunkeln. Dies ist jedoch nicht auf die Karotten in ihrer Ernährung zurückzuführen. Tatsächlich sind Karotten für Kaninchen nicht so gesund, und der Mythos, dass Karotten Ihnen helfen, im Dunkeln zu sehen, ist ein Gerücht, das während des Zweiten Weltkriegs ins Leben gerufen wurde, um die Erfindung des Radars zu verschleiern.

Es ist jedoch nicht genau zu sagen, dass Ihr Kaninchen irgendeine Form von ausgezeichneter Nachtsicht hat. Obwohl sie möglicherweise eine bessere Sicht haben als wir, ist dies nicht gerade schwierig, da wir absolut nichts sehen, da es sich um tagaktive Tiere handelt, die tagsüber wach bleiben. Die Wahrheit ist, dass die Sicht eines Kaninchens tagsüber und nachts wahrscheinlich in etwa von ähnlicher Qualität ist und die Struktur seines Auges die Welt nachts nur „körnig“ oder sogar „verschwommen“ erscheinen lässt. Sie können jedoch auch mit anderen Sinnen mehr Informationen über ihre Umgebung sammeln.

Es gibt eine wissenschaftliche Erklärung für diese Unterschiede in ihrer Vision. Wie bei allen Tieren wird die Sehqualität des Kaninchens durch seine Stäbchen und Zapfen bestimmt. Zapfen bestimmen Qualität und Farbe, die unsere Augen auszeichnen, während Stäbchen die Lichtempfindlichkeit bestimmen. Kaninchen haben mehr Stäbchen, wodurch ihre Augen nachts besser sind als unsere, sodass sie verschwommene Formen und Bewegungen erkennen können, aber tagsüber schlechter, da sie mit viel Blendung umgehen müssen.

Wenn ist eine Vision des Kaninchens in Bestform

Es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, dass Kaninchen nachtaktiv sind. Dies ist ein Tier, das hauptsächlich nachts wach ist. Dies ist ein weiterer Grund, warum viele Menschen glauben, dass Kaninchen eine Art Nachtsicht haben. Kaninchen sind jedoch weder tag- noch nachtaktiv. Sie sind ahnungslos.

Crepuscular Tiere sind am besten bei Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang, wenn es wenig Licht gibt. Dies bedeutet, dass das Sehen eines Kaninchens in den Dämmerungsstunden am besten ist, wenn es nicht zu hell und nicht zu dunkel für ihre Ruten ist. Wenn Sie Kaninchen beobachten möchten, ist es am besten, wenn Sie in der Dämmerung oder im Morgengrauen ausgehen, da es am wahrscheinlichsten ist, dass sie aus ihren Höhlen kommen, um ihre große Sehkraft auszunutzen.

Kaninchen bevorzugen die Dunkelheit

Obwohl wir festgestellt haben, dass Ihr Kaninchen in pechschwarzer Dunkelheit und mittags am sonnigsten Tag ähnlich gut sehen kann, ist es wichtig, dass wir uns auch überlegen, was sie am glücklichsten macht. Dies ist eine komplexere Frage, als Sie vielleicht denken, da sie von den Umständen abhängen kann.

Wilde Hasen bevorzugen dunkle Räume, weil sie einen Großteil ihrer Zeit in Höhlen verbringen, wo sie am sichersten sind. Die Dunkelheit bietet Deckung, die für ihr Überleben unerlässlich ist, und wird daher wahrscheinlich mit Ruhe und weniger Angst in Verbindung gebracht. Ihr Haustierkaninchen wird diese Erfahrung jedoch nicht haben. Sie verbinden Tageslicht wahrscheinlich damit, Zeit mit Ihnen zu verbringen und glücklich und sicher mit Ihnen zu sein. Jedes einzelne Kaninchen kann auch seine eigenen Vorlieben haben.

Braucht mein Kaninchen ein Nachtlicht?

Wenn Ihr Haustier das Licht bevorzugt, bedeutet das, dass es glücklicher ist, wenn Sie nachts ein Licht für es anlassen? Die Antwort hängt von Ihrem Kaninchen ab. Wie wir bereits erwähnt haben, ist es Ihre Anwesenheit, die sie letztendlich glücklich macht. Daher ist das Licht möglicherweise nicht so beruhigend, wenn sie in beide Richtungen ähnlich gut sehen können.

Als wild lebende Beutetiere schlafen Kaninchen in einem Zeitraum von 24 Stunden nur etwa 4 Stunden und können tagsüber oder nachts sicher in ihren Höhlen schlafen. Ihr Haustier hat eine eigene Präferenz für den Zeitpunkt, zu dem es 4 Stunden alt wird, und Sie sollten dies in Ihre Entscheidung einbeziehen, ein Nachtlicht anzuzünden. Wenn Ihr Kaninchen gerne in der Dunkelheit schläft, kann es störend sein, wenn Sie es an einem Licht stehen lassen.

Es kann sich jedoch lohnen, zu experimentieren. Sie können sicherstellen, dass das Licht angewinkelt ist, um sicherzustellen, dass sie immer eine dunkle, sichere Ecke haben, in die sie sich zurückziehen können, wenn sie beispielsweise schlafen möchten. Das Wichtigste ist, dass Sie kein sehr helles Licht einschalten, da das Leben in einer ständigen Mittagssonne nicht viel für sie bedeutet. Das Schlimmste, was Sie tun können, ist, Ihr Kaninchen in einer hellen Welt zu fangen, in der es schwierig ist, zu schlafen.

Wenn Sie eine Lampe verwenden, versuchen Sie, die Dämmerungsbedingungen so gut wie möglich bei schlechten Lichtverhältnissen wiederherzustellen. Bei schlechten Lichtverhältnissen ist es am wahrscheinlichsten, dass dies einen zusätzlichen Vorteil für das Leben Ihres Kaninchens darstellt. Es ist zwar ungenau anzunehmen, dass Kaninchen von Natur aus Angst vor der Dunkelheit haben, aber aufgrund ihres im Vergleich zu schlechten Lichtverhältnissen eingeschränkten Sehvermögens sind sie nervöser und empfindlicher gegenüber Geräuschen und Bewegungen. Ein schwaches Nachtlicht könnte helfen, sie von diesem erhöhten Gefühl der Wachsamkeit zu befreien.

Artikel bewerten
[Total: 0 Average: 0]
Vorheriger ArtikelMachen Kaninchen Geräusche?
Nächster ArtikelÜberwintern Kaninchen?
Nicole Beike
Nicole ist unsere Inhaltliche Verantwortliche für MedTier.de, Mutter von einem Kind und eine wahre Tierliebhaberin. Mit 4 verschiedenen Tierarten in ihrer Familie ist es nie langweilig. Wenn sie nicht gerade mit den Hunden spazieren geht, die Katzen füttert oder mit ihrem Wellensittichen spielt, werden Sie feststellen, dass sie die neuesten Produkte für Ihre Haustiere sucht und vorstellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here